Podiumsdiskussion 2020

Bild Plakat Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion

OECONOMIA

Wo

bleiben

deine

Frauen?

Hürden überwinden — Chancen ergreifen 

Frauen auf dem Weg nach oben!

Wann und wo?

Zeit: Mittwoch, 11. November 2020 von 18:15 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: Die Podiumsdiskussion findet online statt

Worum gehts?

Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutieren die Frage, warum noch immer so wenige Frauen den Sprung auf Führungspositionen und prestigereiche und hochdotierte Stellen in der Wirtschaft schaffen. Worin liegen die Ursachen für diesen Befund? Haben Frauen weniger Interesse an Führungsverantwortung? Erweisen sie sich im Wettbewerb als weniger erfolgreich und durchsetzungsfähig? Wirken die strukturellen Arbeitsbedingungen karrierehemmend? Oder liegt es an tradierten Unternehmens- und Arbeitskulturen?
Welche gleichstellungsfördernden Maßnahmen sind zielführend? Welche strukturellen Rahmenbedingungen und welche Formen von Unternehmens- und Führungskultur begünstigen den Aufstieg von Frauen im Wirtschaftssektor? Und wie geht es weiter mit der Frauenförderung, im Spannungsfeld zwischen Rezession und demographischer Entwicklung?

Anmeldung:

Seien Sie live dabei, wenn unsere Podiumsgäste diese spannenden Fragestellungen diskutieren. Wir laden alle Interessierten herzlich zur virtuellen Teilnahme an unserer Podiumsdiskussion und dem gemeinsamen konstruktiven Austausch ein! 

Hier kommen Sie zur Anmeldung

Podiumsgäste:

Bild Allemendinger

Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Ph.D.

ist seit April 2007 Leiterin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB). Sie ist Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin und Honorarprofessorin für Soziologie an der Freien Universität Berlin. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Aspekte von Arbeitsmarkt, Sozialpolitik und sozialer Ungleichheit. Dabei stehen Fragen der Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern, sowohl auf dem Arbeitsmarkt als auch innerhalb der Familien in Ihrem Focus.

Bild Menne

Simone Menne

war von 2012 bis 2016 CFO der Lufthansa AG und damit der erste weibliche Finanzvorstand eines Dax Konzerns. Von 2016 bis Ende 2017 war sie in der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim zuständig für den Unternehmensbereich Finanzen und ist nun Aufsichtsrätin und Non-Executive Director in diversen Unternehmen, u. a. BMW AG, Deutsche Post DHL, Johnson Controls International. In Kiel betreibt sie eine Kunstgalerie. Immer wieder hat sie sich für Diversität bei der Besetzung von Teams eingesetzt und für mehr Frauen in Führungspositionen.

Bild Ankersen

Dr. Wiebke Ankersen

hat fast zwanzig Jahre für schwedische Organisationen in Deutschland gearbeitet, zuletzt als Presseattachée an der Schwedischen Botschaft in Berlin. Sie ist Geschäftsführerin der AllBright Stiftung,  einer gemeinnützigen deutsch-schwedischen Stiftung, die sich für mehr Frauen und Diversität in den Führungspositionen der Wirtschaft einsetzt. Ziel der Stiftung ist es, eine Sensibilisierung in Unternehmen für das Thema der Gleichstellung von Männern und Frauen zu schaffen.

Bild Nitschke

Nicole Nitschke

war für zwölf Jahre bei Coty und für weitere 14 Jahre bei Henkel tätig, ehe sie als Country General Manager für Deutschland und Österreich bei Shiseido aufstieg. Seit 2019 ist Nicole Nitschke CEO bei Douglas für Deutschland und die Schweiz. Die erfolgreiche Managerin kennt die Praxis und setzt sich daher schon seit vielen Jahren bei der FocusFrauen Initiative für junge Studentinnen ein und fördert diese.

Moderation:

Bild Irle

Katja Irle

ist Journalistin für Bildung und Wissenschaft, Autorin und Moderatorin. Viele Jahre arbeitete sie als Bildungs- und Wissenschaftsredakteurin der Frankfurter Rundschau sowie als Radio-Reporterin. Heute ist sie in der Hörfunk-Nachrichtenredaktion des Hessischen Rundfunks tätig. Katja Irle moderiert Podiumsdiskussionen, Tagungen, Kongresse und Workshops für Hochschulen, Stiftungen, Verbände und Kommunen mit den Schwerpunkten Bildung und Wissenschaft.