Aktuelles

Meldung fehlender oder neuer Veranstaltungen bitte per Mail an gleichstellungsbuero@uni-mainz.de.
14. September 2022 | 14-16 Uhr | Online-Vortrag "Biases and Career Paths in Academia"

Wir laden Sie herzlich zum Online-Vortrag "Biases and Career Path in Academia" mit Prof. Tomas Brage (Universität Lund, Schweden) am Mittwoch, den 14. September, um 14 Uhr, ein.

Evaluierungen und Auswahlverfahren sind Kernbestandteile akademischer Prozesse und Karrierewege. Aber auch sie sind anfällig für Voreingenommenheit. Studien zeigen, dass Vorurteile ein klares Hindernis für faire Prozesse sind, auf die sich das meritokratische Prinzip der akademischen Welt stützt. In seiner Keynote zur Eröffnung der RMU Wochen der Chancengleichheit wird Prof. Tomas Brage über Voreingenommenheit als psychologisches, individuelles und systemisches Problem sprechen, dass Prozesses stört und akademische Karrieren behindern kann.

Tomas Brage ist Professor für Physik an der Universität Lund (Schweden) und Vorsitzender der Sektion für Gleichstellung, Vielfalt und Integration der Schwedischen Physikalischen Gesellschaft.

Die Veranstaltung findet via zoom statt, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich:

https://uni-frankfurt.zoom.us/j/64584841660?pwd=VmoycUR2eTdra1JaSGtKSFVuSzBGdz09
Meeting-ID: 645 8484 1660 |Kenncode: 616021

>> Mehr Informationen:  Flyer Vortrag "Biases and Career Path in Academia"

Wir freuen uns auf Sie!

RMU Wochen der Chancengleichheit | Workshopprogramm ab September
Im Rahmen der Allianz der Rhein-Main-Universitäten organisieren die Gleichstellungsbüros der TU Darmstadt, der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in diesem Herbst erneut die online-Veranstaltungsreihe Wochen der Chancengleichheit in Forschungsverbünden.

Neben dem Vortrag "Biases and Career Paths in Academia" am 14.09. bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit zum intensiven Austausch in Kleingruppen in den Online-Workshops:

  • 29. September: Gender and Diversity in Science. Does scientific thinking protect us from unconscious bias?
  • 6. Oktober: The (in)compatibility of academic work and care work. Building resilience through mindfulness.
  • 13. Oktober: Career Crafting für Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • 15. Dezember: Erfolgreich führen: heterogene Teams gender- und diversitätssensibel leiten

Detaillierte Informationen zu den Inhalten und zur Anmeldung finden Sie im
>> Veranstaltungsprogramm der RMU Wochen der Chancengleichheit 2022

Zielgruppe: Mitglieder der JGU

Anmeldung: online über Antrago

Im November 2021 verabschiedete der Senat eine Handreichung zu diskriminierungsarmer Sprache an der JGU. Damit verbunden war der Auftrag, diese Handreichung innerhalb der Universität zu diskutieren und beständig zu erweitern.
Um einerseits eine konstruktive Auseinandersetzung mit genderinklusiver Sprache anzustoßen und andererseits bisher nur am Rande berücksichtigte Aspekte sprachlicher Diskriminierungsrisiken wie u. a. Alter, Klasse, Status, Behinderung, Hautfarbe oder Herkunft zu thematisieren und perspektivisch stärker mitzudenken, soll ein kontinuierlicher Austausch zu Fragen diskriminierungsarmer Sprache gefördert werden.
Deshalb laden wir alle, die an einer respektvoll und auf Augenhöhe geführten Diskussion interessiert sind, zu folgender Kick-off-Veranstaltung ein. Zusagen werden bis spätestens 17. Juni verschickt.
Bitte sagen Sie rechtzeitig ab, sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, damit ggf. Personen nachrücken können.

Handreichung Diskriminierungsarme Sprache erschienen
In den Jahren 2020/2021 wurde an der JGU eine Handreichung entwickelt und im Senat diskutiert, die unterschiedliche Aspekte diskriminierungsarmer Sprache aufgreift und praktische Beispiele und unterschiedliche Anwendungsebenen aufzeigt. Mit dieser Handreichung möchte die JGU ihre Mitglieder dazu anregen, ihre Sprachpraxis zu reflektieren und einen Anstoß sowie praktische Tipps zur Umsetzung einer diskriminierungsarmen Sprache geben. Dabei gibt sie über das Thema einer gendersensiblen Kommunikation hinaus Impulse in Hinblick auf eine Sprachpraxis, die andererseits bisher nur am Rande berücksichtigte Aspekte sprachlicher Diskriminierungsrisiken wie u. a. Alter, Klasse, Status, Behinderung, Hautfarbe, Herkunft zu thematisieren und perspektivisch stärker mitzudenken.
Aktuelles Vorlesungsverzeichnis der Diversität- und Geschlechterforschung
Auch in diesem Semester haben wir Ihnen ein Verzeichnis von Veranstaltungen an der JGU zu Themen der Diversitäts- und Geschlechterforschung, wie bspw. der Genderstudies, sowie angrenzender Bereiche zusammengestellt. Das aktuelle Verzeichnis finden Sie auf dieser Seite.